Referenz: Alois und Karin

Beständigkeit,
die überzeugt.

Interview mit Alois

Alois, warum haben Sie sich für ein Fertighaus und gegen eine konventionelle Bauweise entschieden?

„Der Grund, warum wir uns für ein Fertigteilhaus entschieden haben, war, dass wir im Verwandten- und Bekanntenkreis keine Helfer hatten, die uns beim Hausbau unterstützen konnten. Also fiel die Entscheidung gegen eine konventionelle Bauweise aus, weil schlichtweg die Ressourcen nicht vorhanden waren. Es war damals die richtige Entscheidung.“

Warum haben Sie Ihr Haus mit ELK gebaut? Was hat Ihnen besonders gefallen?

„Als wir uns damals nach einem Haus umgesehen haben, waren wir noch ein sehr junges Paar. Trotz unseres jungen Alters hat uns die Firma ernst genommen und ist auf unsere Wünsche eingegangen. Für uns war es wichtig, in der Region zu bleiben, und auch die Realisierung vor Ort hat gut funktioniert. Preis-Leistung hat hier einfach gepasst und die moderne Bauweise hat uns überzeugt.“

Wie zufrieden sind Sie heute noch mit Ihrem Haus? Was würden Sie heute anders machen?

„Ich lebe seit über 30 Jahren gemeinsam mit meiner Frau im Haus. Wir haben zwei Kinder, doch die sind bereits erwachsen und ausgezogen. Wir sind heute noch immer sehr zufrieden. Bevor wir das Haus geplant haben, haben wir uns ein paar Ideen geholt. Die Entscheidung fiel uns damals aber nicht besonders schwer, es gab auch nicht diese Fülle an Auswahlmöglichkeiten, die es heute gibt. Wir haben uns für ein Standardmodell entschieden, bei dem wir bei der Planung die Innenräume an unsere Bedürfnisse anpassen konnten. Ich würde mich wieder für unser Haus entscheiden, auch wenn ich heute ein paar Dinge anders planen würde, aber das weiß man erst im Nachhinein. Mittlerweile haben wir die Fenster getauscht und die Fassade neu gemacht, auch die Küche wurde im letzten Jahr erneuert. Ansonsten haben wir alles so belassen, wie es ursprünglich geplant war.“