Referenz: Robert

Für jeden Bedarf die passenden vier Wände.

Interview mit Robert

Robert, warum haben Sie sich für ein Fertighaus und gegen eine konventionelle Bauweise entschieden?

„Als ich mich für ein Haus entschieden habe, war ein Fertighaus für mich die optimale Lösung und logische Konsequenz, da es mir in diesem Bereich an Erfahrung fehlt. Ich habe mir auch keine weiteren Angebote zu herkömmlichen Bauweisen angesehen. Das kam für mich nicht mehr infrage.“

Was hat Ihnen besonders bei ELK gefallen, dass Sie mit ELK gebaut haben?

„Da für mich nur ein Fertighaus infrage kam und sich der nächste Musterhauspark in meiner unmittelbaren Wohnnähe befand, habe ich mich dazu entschlossen, mir die Modelle vor Ort einmal anzusehen. ELK Fertighaus war für mich eine bekannte Marke und ich habe mich bereits vorab informiert und interessiert. Letztlich haben mich dann die Produkte wirklich überzeugt. Von der Finanzierung bis hin zur Realisierung war ich zufrieden: es hat soweit alles gepasst und ich wurde auch gut beraten. Was mir auch wichtig war, war, dass ein Ansprechpartner in der Nähe ist und ich den persönlichen Kontakt habe. Das hat mit ELK in der Umgebung gut geklappt; ich hatte ein gutes Gefühl.“

Was war das Besondere an der Planung Ihres Traumhauses?

„Bis zu dem Zeitpunkt, als ich mich für das Haus entschieden habe, habe ich drei Jahre in einer Dachgeschosswohnung gewohnt. Die Räumlichkeiten haben soweit gepasst und auch der Platz war ausreichend. Daher war es für mich auch naheliegend, beim Hausbau den Fokus auf die Räumlichkeiten zu legen. Ich lebe allein in meinem Bungalow und auch hier ist der Platz ausreichend. Ich habe bereits bei der Planung an die Zukunft gedacht: daher kam für mich nur ein ebenerdiger Wohnbereich infrage. Was im Vergleich zum Standardmodell verändert wurde, war dass das Haus um einen zusätzlichen Raum – anstelle eines Carports – erweitert wurde. Bei der Planung von Badezimmer und WC konnte ich auch meine Wünsche anbringen, die dann realisiert wurden. Beim Bemusterungstermin war ich von den vorgeschlagenen Varianten, die ohne zusätzlichen Aufpreis möglich sind, sehr zufrieden. Auch hier haben Qualität und Optik überzeugt. Dies hat mir gezeigt, dass man auch mit einem Standardsortiment sehr gute Ergebnisse erzielen kann. Worauf ich besonderen Wert gelegt habe, war die Steuerung via Smart Home. Auch das hat alles problemlos funktioniert.“

Wie lange dauerte es nach Montage/Übergabe bis zum Einzug?

„Vor Baubeginn gab es einige Faktoren, die für Verzögerung hätten sogen können – wie ein erst sehr knapp vor Baubeginn erhaltener positiver Baubescheid und unsicheres Wetter zum Datum der Hausmontage. Seitens ELK Ansprechperson/Hausverkäufer wurde mir eines der besten Teams bestellt, welches das Haus binnen 24 Stunden, und noch vor Beginn tagelang andauernder Regenfälle, dichtfest aufgestellt haben. Bei Abwicklung und Aufbau seitens ELK hat somit alles reibungslos funktioniert und es kam zu keinerlei Verzögerungen. Nach zwei bis drei Heizperioden mussten einige Schönheitsfehler im Haus korrigiert werden. Darüber hatte man mich aber im Vorfeld informiert und auch hier haben die nachträglichen Arbeiten einwandfrei geklappt. Das Team hat sehr gut gearbeitet.“

Worauf legen Sie beim Wohnen besonderen Wert?

„Ich würde sagen, unser Haus ist eine Kombination aus gemütlich und modern. Wir haben uns für eine offene Raumlösung bei Wohn- und Essbereich entschieden, da dies auch sehr einladend wirkt, wenn man Gäste hat. Uns war es wichtig, dass die Wege im Haus möglichst kurz sind und dass jedes Kind ein eigenes Zimmer hat. Wir fühlen uns in unserem Haus sehr wohl und würden alles genauso wieder machen.“